Unbekannte Repräsentanten – stark vor Ort?

Formal haben Ortsbeiräte nur wenige eigene Gestaltungsmittel und Einflussrechte auf die kommunale Politik. Doch sind sie deshalb unbedeutend? Welche Rolle spielen sie als Akteur in der kommunalen Selbstverwaltung? Ich will es herausfinden.

Ein Licht auf jene unbekannten Repräsentanten soll meine aktuelle Master-Studie zu Ortsteilen in Mecklenburg-Vorpommern werfen. In den nächsten Wochen freue ich mich auf interessante Begegnungen mit Vorsitzenden der Ortsteilvertretungen und Ortsvorstehern im Land.

Sie bekleiden ein solches Amt – und haben vielleicht einen meiner Fragebögen erhalten? Hier können Sie mir gern Ihre Gedanken zum Thema mitteilen!

Geschichtsstunde zu 70 Jahren Junge Presse Berlin

Über die Gründungsjahre und aktuelle Herausforderungen eines Berliner Vereins: Im Rahmen der Jubiläumsfeier der Jungen Presse Berlin hatte ich die Ehre, meinem nun 70-jährigen Lieblingsverband eine kleine Rede zu widmen.

Aufgrund zahlreicher Nachfragen möchte ich die komplette Skriptum hier noch einmal veröffentlichen – mit besonderem Dank an Constanze Fertig für die Schönheitskorrekturen.

Geschichtsstunde zu 70 Jahren Junge Presse Berlin weiterlesen

Fünf Schaubilder fürs Vereinsmanagement

Bekannte Management-Theorien verknüpft mit persönlichen Erfahrungen aus meiner langjährigen Arbeit bei der Jungen Presse Berlin: Fünf Schaubilder für die Organisation von Vereinen und die Projektgestaltung im Jugendbildungsbereich.

Die Grafiken sind allen gewidmet, die freiwillige Organisationen besser analysieren und voranbringen möchten. Anregungen oder Kritik? Sehr gern! Schreiben Sie mir!

Fünf Schaubilder fürs Vereinsmanagement weiterlesen

Live Blog zu einer denkwürdigen Bundestagswahl

Am Morgen einer langen Nacht beschlich mich das Gefühl, in einem veränderten Deutschland aufgewacht zu sein.  Die Zeiten, in denen man sich politisch gar nicht mehr verhalten kann, sind vorbei. Das dokumentiert auch unser PolitikCafé-Liveblog zur Bundestagswahl 2017. 

Ich danke allen, die sich von der Öffnung der Wahllokale bis zum frühen Morgen an unserem Live Blog beteiligt haben und das Projekt damit als Plattform für junge Politik weiter empfohlen haben.

Quer durch den Triglav Nationalpark

In seiner Ursprünglichkeit ist der Triglav Nationalpark (Slowenien) ein alpines Juwel. Eine Woche lang wandere ich zusammen mit meiner Freundin vom italienischen Tarvisio aus quer durch die atemberaubende Kulisse der Julischen Alpen. 

Auf unserem Weg kreuzen wir unzählige Wasserfälle, Hochgebirgs-Seen und Stromschnellen, bewandern ausgeprägte Karst-Landschaften und Gebirgszüge wie dem Dolič-Sattel auf 2150 Metern. Manch tiefe Wälder nehmen uns die Orientierung, lotsen uns aber auch zu ganz besonderen Begegnungen mit Mensch und Tier: An jenen abgelegenen Winkeln, wo im Winter die wenigen Holzhütten von einer 10 Meter hohen Schneedecke begraben sind, gedeiht im Sommer eine bäuerliche Kleinwirtschaft. Meine fotografischen Highlights der Tour:

Quer durch den Triglav Nationalpark weiterlesen

„Süddeutsches Modell“ oder ostdeutscher Sonderweg?

Mit der flächendeckenden Einführung der Direktwahl des Bürgermeisters erfuhr das Amt eine erhebliche Stärkung gegenüber den Gemeindeorganen und der Verwaltung. Seine starke Position gehört heute zu einem unverkennbaren Strukturelement aller deutschen Gemeindeordnungen.

In diesem Zusammenhang wird oft von einem „Siegeszug“ der Süddeutschen Ratsverfassung gesprochen. Doch inwieweit trifft dies auch auf die Neuen Bundesländer zu, die aufgrund ihrer Erfahrungen aus dem demokratischen Aufbruch zu Beginn der 90er Jahre ganz eigene direktdemokratische Elemente in ihre Gemeindeordnungen übernommen haben?

„Süddeutsches Modell“ oder ostdeutscher Sonderweg? weiterlesen

Schulpolitik: Viele Fragen und noch mehr Antworten

Über Systemfragen und die Berliner Schulpolitik der Zukunft: Die Vertreterinnen und Vertreter der Partei-Jugendorganisationen lassen beim PolitikCafé am Primo-Levi-Gymnasium kaum eine Streitfrage aus. Spotlights aus der Debatte, die ich am 27. Juni moderieren durfte.

Fast 200 Schülerinnen und Schüler folgten unserer Podiumsdiskussion. Ein großartiger Erfolg für unser PolitikCafé, das 2015 als vorbildliches Projekt vom Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) ausgezeichnet wurde. Ich bin davon überzeugt, dass junge Menschen kaum besser für Politik begeistert werden können.

Schulpolitik: Viele Fragen und noch mehr Antworten weiterlesen

Referent für junge Zeitungsmacher in der Pampa

Das dritte Jahr infolge hatte ich die Ehre, im Jugendmediencamp junge Journalisten beim Zeitungs-Workshop anzuleiten.  Das heißt: In drei intensiven Pfingsttagen erstellen wir täglich eine „PampaPaper“-Ausgabe rund um das größte Zusammentreffen von jungen Medienschaffenden im Nordosten.

Dafür entsteht inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte eine bunte Zeltstadt – organisiert von einem Team von Freiwilligen, die neben zahlreiche Medien-Workshops ein schier unglaubliches Rahmenprogramm auf die Beine stellen. Eine großartiges Projekt, das mehr Förderung verdient hätte. Referent für junge Zeitungsmacher in der Pampa weiterlesen

Neuer Finanzausgleich: Kommunen könnten profitieren

Die Föderalismus-Reformen I und II hatten das Ziel, die Zuständigkeiten zwischen Bund und Ländern klarer zu regeln. Mit der Einigung zum neuen bundesstaatlichen Finanzausgleich, der ab 2020 gelten wird, sind wieder neue Verflechtungen zu erwarten: Mehr Bundeskompetenzen im Tausch für mehr Geld in allen Länderkassen – das ist die Formel, auf die sich die Reformkommission einigte.

In den Bereichen der Bildung und der Verkehrsinfrastruktur könnten die Kommunen mit mehr Mitteln durch den Finanzausgleich rechnen. Welche Länder besonders profitieren, lesen sie in meinem Artikel in der Public Governance (Frühjahr 2017) auf Grundlage einer Studie von Wissenschaftlern des Kompetenzzentrums Öffentliche Wirtschaft, Infrastruktur und Daseinsvorsorge im Auftrag von KPMG und des Instituts für den öffentlichen Sektor.