Augen auf, fertig, los!

Die Brille mit eingebautem Eyetracker erkennt die Blickrichtung. Damit weiß auch der elektrische Rollstuhl genau wohin er steuern muss. Für Menschen mit Multiple Sklerose oder ALS im Höchststadium, die nur noch ihre Augen bewegen können, verspricht die Entwicklung von Myrijam (14) und Paul (15) ein Stück Freiheit.

Experimentieren mit Brennstoffzellen oder Materialforschung mittels Kamera-Spektral-Analyse – zwischen Schulbank und Schülerband gibt es erstaunliche Hobbys, deren innovative Ergebnisse „Jugend Forscht“ aus den Bastelkellern an die Oberfläche befördert. Was ich aber ebenso innovativ finde: Die Bauanleitung für den augengesteuerten Rollstuhl von Myrijam und Paul gibt es als Creative Commons Lizenz frei zum download.

Den ganzen Artikel beim Tagesspiegel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.